Schrift vergrößern Schrift normal Schrift verkleinern
Sie befinden sich hier: Ausstellungen & Veranstaltungen  // Ausstellungen  // Vorschau

Vorschau

KalenderBlätter
Historische Ereignisse des 20. Jahrhunderts, die Geschichte machten
Grafik, Exlibris, Künstlerbücher (Ausstellung vermutlich ab Ende September 2019)

2019 jähren sich eine Fülle von historischen Ereignissen, die die Geschichte Deutschlands und Europas neu geschrieben und die der Welt maßgeblich beeinflusst haben:

Deutschland begeht 70. Geburtstag. Mit der Verabschiedung und der Verkündigung des Grundgesetztes im Mai 1949 entsteht aus der US-amerikanischen, französischen und englischen Besatzungszone sowie West-Berlin die Bundesrepublik Deutschland. Wenige Tage zuvor hatte mit der Wahl des Volkskongresses und der Bestätigung einer Verfassung die sowjetische Besatzungszone den Weg für eine eigene Staatsgründung bereitet, die am 7. Oktober vollzogen wird. 40 Jahre währte diese Trennung, am 9. November 1989 fällt die deutsche Mauer.

Die Weimarer Republik, die erste Demokratie auf deutschem Boden, wird zwar bereits nach Ende des Ersten Weltkrieges 1918 gegründet, aber erst 1919 - vor nunmehr 100 Jahren - wird im Januar die Deutsche Nationalversammlung gewählt, die Verfassung verabschiedet und die Verfassungsorgane eingesetzt. Erstmals sind nun auch Frauen wahlberechtigt. Im Juni 1919 wird der Versailler Friedensvertrag unterzeichnet und beendet völkerrechtlich den Ersten Weltkrieg. In der Weimarer Verfassung wird 1919 die Förderung des Bildungswesens, einschließlich der Volkshochschulen, erstmals gesetzlich verankert. Im Januar 1919 werden Rosa Luxemburg und Walter Liebknecht ermordet.

Die Demokratie währt nicht lange. Am 1. September jährt sich zum 80. Mal der Beginn des Zweiten Weltkrieges. Fünf Jahre später – 1944 – versuchen Claus Schenk Graf von Stauffenberg und eine kleine Gruppe Gerechter Adolf Hitler zu töten und einen Putsch der Reichswehr auszulösen. Beides scheitert. Die Mutigen werden hingerichtet.

Die Ausstellung vereint zeitgenössische Grafik, Exlibris, Künstlerbücher, die auf diese bedeutenden historischen Ereignisse verweisen und sich in der künstlerischen Auseinandersetzung mit deren weitreichenden gesellschaftlichen Konsequenzen auseinandersetzen.

  zum Seitenanfang